Geschichte der Gärtnerei Wissing

1964 wurde die Gärtnerei von Waltraud und Willi Wissing in der Gärtnersiedlung in Bösensell gegründet.

Anfangs wurde Gemüse auf einer Fläche von 2,6 ha, davon 2000 m² Gewächshausfläche angebaut.

Salat, Gurken, Tomaten und Radieschen wurden über die Westfälische Gemüsebau Genossenschaft verkauft.

Schnittblumenproduktion Ende der 60er Jahre.

Seit 1974 werden Topfpflanzen produziert.

1987 übernahm Uli Wissing den Betrieb von seinen Eltern.

Von 1987 bis 1999 wurde die Glasfläche schrittweise auf jetzt 9000 m² erweitert.

2015 steigt Corinna Bröskamp in das Unternehmen ein. Sie und Uli Wissing leiten die Gärtnerei bis 2020 gemeinsam.

Ab 2020 ist Corinna Bröskamp alleinige Inhaberin der Gärtnerei Wissing.

Die Gärtnerei Wissing heute